Herzlich willkommen

... auf den Internetseiten der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Würzburg - Thomaskirche.

Wir freuen uns, dass Sie bei uns vorbeischauen - zunächst virtuell, vielleicht ja auch bald real. Sie finden uns im Würzburger Stadtteil Grombühl in der Schiestlstraße / Ecke Scharoldstraße.

Aufgeweckt

Frohe Ostern!
Bildrechte: Lotz / GEP

Sie sind heute Morgen aufgeweckt worden. Sanft oder unsanft. Durch den Wecker, das Tageslicht oder durch Ihre Frau, Ihren Mann, Ihre Mutter. Sie sind aufgeweckt worden, und alles ist dasselbe geblieben. Sie sind aufgestanden und haben sich nicht verändert.

"Aufwecken" und "Aufstehen" - zwei Worte aus unserem Alltag. Die Jünger Jesu haben diese beiden Worte benutzt, um etwas zu beschreiben, wofür sie keine Worte hatten. Sie bekennen: "Jesus ist auferweckt worden, er ist auferstanden", und wissen dabei zugleich: "Diese Worte passen eigentlich nicht."

Thomas grüßt

"Thomas grüßt" ist das Mitteilungsblatt unserer Kirchengemeinde. Es erscheint alle zwei Monate und wird an alle evangelischen Haushalte in Grombühl kostenlos von ehrenamtlichen Gemeindehilfen verteilt.

Ab Nr. 152 - Juni/Juli 2019 stehen die (gedruckten) Ausgaben zum Download zur Verfügung.

Sollten Sie an der Papierausgabe interessiert sein, diese aber nicht bekommen, melden Sie sich bitte im Pfarramt. Vielleicht haben Sie Lust und Zeit, in Ihrer Straße "Thomas grüßt" zu verteilen!?

Heilige Drei Tage

Heilige Drei Tage
Bildrechte: Pfeffer / GEP
Gottesdienste von Gründonnerstag bis Ostersonntag

In besonderer Weise wollen wir die sogenannten Heiligen Drei Tage, also die Zeit von Gründonnerstag bis zur Feier der Osternacht, begehen. Der ganze Weg unseres Herrn Jesus Christus durch Leiden, Sterben und Auferstehung wird dabei als ein Gottesdienst gestaltet, den die Gemeinde von Station zu Station mitgehend feiert. Der Gründonnerstag ist der Beginn einer bis zur Osternacht reichenden Liturgie, die erst in der Osternacht mit dem Segen endet.

Pfingsten

Mosaik im Portal des Berliner Doms mit Darstellung einer Taube als Symbol des Heiligen Geistes
Bildrechte: epd bild

Dein Geist in unseren Herzen,
deine Gedanken in unseren Köpfen,
deine Sprache auf unseren Lippen,
deine Liebe in unseren Händen:
Lass Pfingsten werden, guter Gott,
erfülle und bewege uns
und steck uns an mit Leben.

Tina Willms

Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen

Noch immer hat uns die Corona-Pandemie im Griff. Inzwischen gibt es zwar ein paar Lockerungen, wie es in den nächsten Wochen sein wird hängt aber stark von den Inzidenzwerten ab. Gemeindeveranstaltungen können, wenn auch mit Einschränkungen, wahrscheinlich nach den Osterferien wieder stattfinden. Darüber informieren wir in den Abkündigungen am Sonntag und durch Aushänge in unseren Schaukästen.

Jahreslosung 2021

Jahreslosung 2021
Bildrechte: Lotz / epd

Jesus Christus spricht:

Seid BARMHERZIG wie auch euer Vater barmherzig ist.

Lukas 6,36

Thomastreff

Der (neue) Kreis für die mittlere und ältere Generation

Nach längerer Pause, bedingt durch die Corona-Pandemie, wollen wir uns - wenn es die Bestimmungen zulassen - nach den Osterferien wieder treffen. Neben Kaffeetrinken (sofern es erlaubt sein wird) und Zeit zum persönlichen Gespräch wird es an den Nachmittagen jeweils einen thematischen Teil geben. Wir freuen uns, wenn sich auch Jüngere und Männer ansprechen lassen, am neuen Thomastreff teilzunehmen.

Mesner gesucht - lebendige Gemeinde gefunden!

Pfingstlich geschmückter Altar
Bildrechte: WK / Thomaskirche

Obwohl die Thomasgemeinde seit bald zwei Jahren keine hauptamtliche Mesnerin mehr hat, scheint - bei oberflächlicher Betrachtung - alles seinen gewohnten Gang zu gehen: Die Kirche ist täglich für Besucher geöffnet, der Gottesdienstraum an den Sonntagen einladend, der Altar blumengeschmückt, die Kerzen brennen, das Parament ist in den liturgisch richtigen Farben aufgehängt, Gesangbücher oder Liedblätter liegen bereit ... Das alles bewerkstelligen dankenswerterweise jetzt im Wechsel zahlreiche Gemeindemitglieder mit großem Engagement. Und auch der Pfarrer selbst hilft mit.

Bargeldloser Klingelbeutel

Spendenportal
Bildrechte: Lotz / GEP

Klingelbeutel ohne Bargeld? Ja, das ist ab sofort bei uns möglich!

Im Gottesdienst verzichten wir aus Gründen der Hygiene derzeit auf das Herumreichen des Klingelbeutels. Vielen Menschen ist es dennoch wichtig, ihre Gemeinde zu unterstützen. Das geht nun auch kontaktlos mit dem Smartphone.

Bis zu 10 € können Sie so spenden! Die Spende wird über Ihre Handyrechnung bzw. über Ihre Prepaid-Karte abgerechnet.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!