Herzlich willkommen

... auf den Internetseiten der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Würzburg - Thomaskirche.

Wir freuen uns, dass Sie bei uns vorbeischauen - zunächst virtuell, vielleicht ja auch bald real. Sie finden uns im Würzburger Stadtteil Grombühl in der Schiestlstraße / Ecke Scharoldstraße.

Ich weiß noch nicht

.
Bildrechte: Lotz / GEP

Die Corona-Krise hat die Welt ausgebremst. Viele mussten ein paar Gänge herunterschalten. Langfristige Pläne sind nicht möglich. Wir können nur von Tag zu Tag leben, allenfalls für wenige Wochen planen. Immer unter dem Vorbehalt, dass die Situation sich wieder ändern kann und wir unser Verhalten erneut anpassen müssen.

Was die Zukunft bringen wird, ich weiß es noch nicht. "Ich weiß noch nicht", schreibt auch Rainer Maria Rilke in einem Gedicht:

Thomas grüßt

"Thomas grüßt" ist das Mitteilungsblatt unserer Kirchengemeinde. Es erscheint alle zwei Monate und wird an alle evangelischen Haushalte in Grombühl kostenlos von ehrenamtlichen Gemeindehilfen verteilt.

Ab Nr. 152 - Juni/Juli 2019 stehen die (gedruckten) Ausgaben zum Download zur Verfügung.

Sollten Sie an der Papierausgabe interessiert sein, diese aber nicht bekommen, melden Sie sich bitte im Pfarramt. Vielleicht haben Sie Lust und Zeit, in Ihrer Straße "Thomas grüßt" zu verteilen!?

Gottesdienst zuhause

.
Bildrechte: Salzer / pixelio.de
mit allen verbunden durch Gottes Geist

 

Zweiter Sonntag der Passionszeit - Reminiszere

Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. (Römer 5,8)

Verabschiedung von Pfarrer Martin Renger

Verabschiedung von Pfarrer Martin Renger
Bildrechte: Kümper / Thomaskirche
in den Ruhestand - 3. Advent 2020

Die Thomasgemeinde möchte sich bei Ihnen, lieber Herr Pfarrer Renger, recht herzlich für Ihren Dienst in unserer Thomasgemeinde bedanken. In den zurückliegenden zehn Jahren haben Sie immer wieder unsere Gottesdienste mit Ihren sehr guten und wohltuenden Predigten bereichert, auch waren uns im Kirchenvorstand Ihr Blick von außen und Ihre kreativen Beiträge zum Gemeindeleben wichtig und wertvoll. Das wird uns in Zukunft fehlen!

Gottesdienst mit Beichte

.
Bildrechte: Nahler / GEP
21. Februar 2021 - Invokavit

Mit dem Sonntag Invokavit beginnt die Fasten-/Passionszeit, die Zeit der Vorbereitung auf Ostern. Den Gottesdienst am Sonntag, 21. Februar feiern wir mit Beichte. Als Christenmenschen dürfen wir darauf vertrauen, dass Gott Gewesenes aufhebt und Kommendes zu einem neuen, guten Anfang macht.

Worauf bauen wir?

5. März 2021 | Weltgebetstag | Liturgie aus Vanuatu

Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag ermutigen. "Worauf bauen wir?" heißt das Motto, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7,24–27 stehen wird. Denn nur das Haus, das auf festem Grund steht, werden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle. "Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit.

Karwoche und Ostern

Karwoche und Ostern
Bildrechte: Grafik: Pfeffer / GEP

Unter der Voraussetzung, dass die Coronabestimmungen es zulassen, planen wir für die Karwoche und Ostern folgende Gottesdienste:

  • So., 28. März (Palmsonntag) um 10.00 Uhr
  • Do., 1. April (Gründonnerstag) mit Abendmahl um 19.00 Uhr
  • Fr., 2. April (Karfreitag) um 10.00 Uhr
  • So., 4. April (Ostersonntag) Osternacht (mit Abendmahl) um 6.00 Uhr, Gottesdienst um 10.00 Uhr
  • Mo., 5. April (Ostermontag) Gottesdienst für Klein und Groß um 10.00 Uhr

Aktuelles hierzu wird in der nächsten Ausgabe von Thomas grüßt (Nr. 163) zu lesen sein.

Weihnachtsgeschenke auf Distanz

Orgel Thomaskirche - Pfeifen
Bildrechte: Stefan Demling
Verschenken Sie Pfeifen-Patenschaften für unsere neue Orgel

In der Zeit der allgemeinen Schließung im März und April 2020 musste auch unsere neue Orgel schweigen. Pünktlich zu ihrem ersten Geburtstag, am Sonntag Kantate, durften wir wieder Gottesdienste feiern, verzichteten aber lange Zeit auf das Singen! Somit war "unsere Königin" allein verantwortlich für das musikalische Gotteslob. Die Orgel sorgte für die gewohnte Atmosphäre, unterstützte die Besinnung und half, die Strophen andächtig und lauschend mitzulesen.

Hilferuf von den Philippinen

Ich hatte einen kleinen Bericht mit Foto unserer festlich zum Erntedankfest geschmückten Kirche an unsere Partnergemeinden St. Thomas und St. Lukas auf den ­Philippinen gesendet. Dafür bedankt sich unser Partner und Freund, Reverend Rady Pelobello, und denkt gern an seinen Besuch bei uns im vergangenen Jahr zurück. Gleichzeitig bittet er um unsere Hilfe: