Worauf bauen wir?

5. März 2021 | Weltgebetstag | Liturgie aus Vanuatu

Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag ermutigen. "Worauf bauen wir?" heißt das Motto, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7,24–27 stehen wird. Denn nur das Haus, das auf festem Grund steht, werden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle. "Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend", sagen die Frauen in ihrem Gottesdienst.

Mehr Informationen: www.weltgebetstag.de

Die Künstlerin Juliette Pita hat das Bild zum Motto des Weltgebets­tags mit dem Namen "Cyclon PAM II. 13th of March 2015" gestaltet. Es erinnert an eine der schlimmsten Natur­katastrophen in der Geschichte von Vanuatu: den tropischen Wirbelsturm Pam, der 2015 im Südpazifik wütete.

Wir feiern den Weltgebetstag in diesem Jahr in der Thomaskirche. Der Gottesdienst beginnt um 18.30 Uhr. Herzliche Einladung! Inwieweit nach dem Gottesdienst ein Beisammensein wie in den Vorjahren möglich sein wird, hängt von den dann geltenden Corona-Regelungen ab.