Weihnachtsgeschenke auf Distanz

Orgel Thomaskirche - Pfeifen
Bildrechte: Stefan Demling
Verschenken Sie Pfeifen-Patenschaften für unsere neue Orgel

In der Zeit der allgemeinen Schließung im März und April 2020 musste auch unsere neue Orgel schweigen. Pünktlich zu ihrem ersten Geburtstag, am Sonntag Kantate, durften wir wieder Gottesdienste feiern, verzichteten aber lange Zeit auf das Singen! Somit war "unsere Königin" allein verantwortlich für das musikalische Gotteslob. Die Orgel sorgte für die gewohnte Atmosphäre, unterstützte die Besinnung und half, die Strophen andächtig und lauschend mitzulesen.

Die Orgel hat uns als Thomasgemeinde ca. 300.000 Euro gekostet. Dank jahrelangen Ansparens und Spendensammelns konnten schon ca. 211.000 Euro direkt bezahlt werden. Für die Finanzierung der Restsumme ist die Gemeinde aber weiterhin auch auf Ihre Spenden angewiesen. Damit aber Ihre Spende nicht "nur" ein Geldbetrag bleibt, können Sie die Patenschaft für eine oder mehrere Orgelpfeifen übernehmen!

Die Aufgabe des Pfeifenpaten ist es, Ihr "Patenkind" einmalig mit einer Spende schon ab 5,00 Euro zu unterstützen. Die Patenschaft wird mit Spendenquittung und einer Urkunde dokumentiert, und, falls gewünscht, zum Dank auf der Spendentafel vermerkt. Selbstverständlich können Sie "Ihre" Orgelpfeife, wenn Sie einmal vor Ort sind, besuchen und anhören. Ihr "Patenkind" wird auch sicher länger als Sie und ich in der ­Thomaskirche wirken.

Gerade in diesem Jahr eignet sich eine solche Patenschaft auch vorzüglich als symbolisches Geschenk zu Weihnachten für Menschen, zu denen Sie Abstand halten müssen! Die Patenschaftsurkunde ist schnell mit der Post verschickt, auf Wunsch kann dies auch das Pfarramt für Sie übernehmen.

Im Flyer zu den Orgelpfeifen-Patenschaften finden Sie alle wichtigen Informationen, damit Sie auch wirklich ein Patenkind auswählen können, das zu Ihnen passt! Sie wählen hierbei die Klangfarbe und den Ton (also die Bauart und die Größe der Pfeife) und den Spendenbetrag (5,00 Euro bis zu 1.000 Euro als Einzelspende).

Für alle weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an mich oder an das Pfarramt der Thomaskirche. Schon jetzt herzlichen Dank für Ihr Engagement. Vergelt’s Gott!

Stefan Demling