Klinikseelsorge - Thomaskirche

Grüß Gott, mein Name ist Sebastian Roth, ich bin 31 Jahre alt und komme aus der Kirchengemeinde Eisingen. Nach meinem Studium und Vikariat werde ich ab dem 1. September im Wohnstift St. Paul und in der Universitätsklinik Würzburg als Seelsorger tätig sein. Mein Studium absolvierte ich an den Universitäten in Neuendettelsau, München und Erlangen. Während des Studiums beschäftigte ich mich schwerpunktmäßig mit den Themen Seelsorge und Verkündigung. Bereits in dieser Zeit war ich ehrenamtlich als Seelsorger tätig. An der LMU München prägte mich vor allem die Begegnung mit anderen christlichen Glaubensrichtungen, besonders aus der orthodoxen Richtung. Viele Erfahrungen, wie unterschiedlich der christliche Glaube gelebt werden kann, sammelte ich während meiner Zeit im Collegium Oecumenicum, einem internationalen christlichen Wohnheim für Menschen der verschiedensten christlichen Richtungen. Während dieser Zeit in München habe ich meine spirituelle Heimat in der christlichen Mystik gefunden. Vor allem Autoren wie Paul Tillich und Meister Eckhart habe ich schätzen gelernt. So ist das Christentum für mich eine Religion, welche im Gespräch und im gegenseitigen Wahrnehmen versucht, Gott auf die Spur zu kommen, welcher sich uns in Jesus Christus offenbart hat.

Von März 2016 bis August 2018 war ich als Vikar in der Kirchengemeinde Fürth Dambach tätig. Hier konnte ich nach dem Abschluss des Studiums die Grundlagen und die "Praxis" des Pfarrberufs in der Gemeinde erfahren und erlernen. Nach der Ordination möchte ich die gemachten Erfahrungen nun vertiefen, in das Feld der Seelsorge tiefer einsteigen und mich hierin weiterbilden. Darum sind meine Frau Judith und ich nach Würzburg gezogen. Ich freue mich auf meine künftige Tätigkeit in meiner alten Heimat. Ganz besonders freue ich mich, im Gespräch mit Ihnen Ihren ganz persönlichen Zugang zum Glauben kennen zu lernen.

Vielleicht treffen wir uns ja bald einmal auch persönlich, etwa wenn wir gemeinsam Gottesdienst in Thomas feiern oder bei einer anderen Gelegenheit in der Gemeinde.

Ihr Pfarrer Sebastian Roth